PowerShell Befehle für den Exchange Server

Da sich die PowerShell Befehle für den Exchange Server großer Beliebtheit erfreuen, habe ich mal ein paar neue Befehle hinzugefügt.

Exchange Server – ActiveSync

Liste aller ActiveSync Geräte

Get-ActiveSyncDevice | ft

ActiveSync-Statistik eines Postfaches

Get-ActiveSyncDeviceStatistics -mailbox "manuel.maliszewski"

Alle ActiveSync Geräte der OU „Ausgeschiedene User“ löschen

Get-ActiveSyncDevice -OrganizationalUnit "Ausgeschiedene User" | Remove-ActiveSyncDevice

Exchange Server – Datenbanken

Übersicht über Datenbanken und deren Größe

Get-MailboxDatabase -Status | ft name, databasesize

Übersicht über Datenbanken mit Informationen zu Retentation und Recoverable Quotas

Get-MailboxDatabase | Select Name, Server, MailboxRetention, Recoverab* |ft

Exchange Server – Postfächer

Übersicht der Postfächer einer Datenbank – Sortiert nach letztem Login mit den Feldern: Benutzername, Größe, Datum der letzten Anmeldung, Letzte Anmeldung

Get-Mailbox -Database "Berlin II - Datenbank II" | Get-MailboxStatistics | Sort LastLogonTime | ft DisplayName, TotalItemSize, LastLogonTime, LastLoggedOnUserAccount

Detailiert Übersicht eines Postfaches mit Unterordnern und dessen Größe

Get-MailboxFolderStatistics -identity "manuel.maliszewski" | ft FolderPath, FolderSize, ItemsInFolder, FolderAndSubfolderSize

Alle Postfächer mit Weiterleitung

Get-Mailbox | Where-Object { $_.ForwardingAddress –ne $null } | Select Name, ForwardingAddress

Alle Postfächer mit „Sende als“ und „volle Postfachberechtigung“

Get-Mailbox | Get-ADPermission | Where-Object { ($_.ExtendedRights -like "*send-as*") -and -not ($_.User -like "nt authority\self") }

Postfächer auf die der Benutzer „chilli“ volle Berechtigungen hat

Get-Mailbox | Get-MailboxPermission | Where-Object { ($_.AccessRights -eq "*fullaccess*") -and ($_.User -like "*chilli*") }

Exchange Server – Warteschlange

Warteschlange anzeigen auf Server S8K011

Get-Queue -Server S8K011

Warteschlangen Queue verschieben

./Move-TransportDatabase.ps1 –QueueDatabasepath “C:\Queue” –QueueDatabaseLoggingPath “D:\Queue”

Exchange Server – System

Alle Exchange-Dienste starten

Test-ServiceHealth | Select ServicesNotRunning | foreach { Start-Service $_.ServicesNotRunning }

Exchange-Dienste Status in Tabelle

Test-ServiceHealth | ft

Testet die Exchange Organisation auf Fehler

Test-SystemHealth

Exchange Server – Verschiedenes

Sprache aller Postfächer auf dem Server S8K011 auf Deutsch setzen

Get-Mailbox -Server S8K011 | Set-Mailbox -language de-DE

Sprache der Postfächer auf Server S8K012 anzeigen, nach Sprache sortieren und als Tabelle mit Namen und Sprache anzeigen

Get-Mailbox -Server S8K012 | sort Languages | ft name, Languages

Liste der Benutzer die den Abwensenheitsassistenten aktiviert haben

Get-Mailbox | Get-MailboxAutoReplyConfiguration | Where-Object { $_.AutoReplyState –eq “scheduled” }

Datenbank – RPC CAS abfragen

Get-MailboxDatabase -Server s8k011 | fl name, rpc\*

Datenbank-Index

Standardmäßig werden alle Datenbanken mit aktiviertem Index angelegt. in diesem Ordner wird der Index erstellt: %datenbankpfad%\CatalogData-Guid. Diesen kann man allerdings aktivieren:

Set-MailboxDatabase MailboxDatabaseName -IndexEnabled:$false

Erste Datenbank löschen

Beim Installieren von Exchange Server 2010 wird automatisch eine Datenbank angelegt. Diese Läst sich nicht über die Gui löschen, auch wenn alle Postfächer verschoben sind. Darum muss man die

System-Postfächer verschieben:

Get-mailbox -Arbitration | New-MoveRequest -TargetDatabase "Berlin I - Postfach I"

Danach muss man noch die Verschiebungsanforderungen löschen und die Datenbank ist entfernbar.

Quelle [2017-03-07]: http://chilltimes.de/2013/02/08/powershell-nutzliche-exchange-server-2010-befehle/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.