Autostart bei Windows 10 und Windows Server 2016

So findest du den Autostart Ordner des aktuellen Benutzer :

  1. Tastenkombination: Win + R
  2. Eingabe: shell:Startup
  3. Enter drücken

Und so geht’s zum Autostart Ordner für alle:

  1. Tastenkombination: Win + R
  2. Eingabe: shell:Common Startup
  3. Enter drücken

DsiN-Sicherheitscheck

In 26 einfach formulierten Fragen kann auf der nachfolgenden Webseite ein IT Sicherheitscheck von „Deutschland sicher im Netz e.V.“ durchgeführt werden.

Die Auswertung wird verständlich bereitgestellt und stellt somit eine simplen Vorab-Check für jedermann.

Das sagt Quelle:

Der DsiN-Sicherheitscheck bietet einen leichten Einstieg zur Ermittlung des IT-Sicherheitsniveaus in Ihrem Unternehmen. In wenigen Minuten erhalten Sie eine Auswertung mit passenden Handlungsempfehlungen.

Neben einer Gesamtauswertung erhalten Sie zudem Auswertungen zu den einzelnen Abschnitten. Die Auswertungstexte bieten Empfehlungen für zu ergreifende Maßnahmen sowie zu weiterführenden Informationen.

Quelle [01.05.2018] https://www.dsin-sicherheitscheck.de/sites#Home-show

der Suchkatalog für einen Exchange 2013 ist beschädigt

Wenn der Inhaltsindexkatalog für eine Postfachdatenbank beschädigt ist, müssen Sie ggf. ein erneutes Seeding für den Katalog ausführen. Beschädigte Inhaltsindizes werden im Anwendungsereignisprotokoll durch das folgende Ereignis angezeigt.

Ereignis-ID: 123
Stufe: Fehler
Quelle: ExchangeStoreDB

Details: Um <Zeitstempel> hat die <Identität>-Datenbankkopie des Microsoft Exchange-Informationsspeichers auf diesem Server einen beschädigten Suchkatalog entdeckt. Überprüfen Sie das Ereignisprotokoll auf dem Server auf weitere Ereignisse vom Typ „ExchangeStoreDb“ und „MSExchange Search Indexer“, um genauere Informationen zu dem Fehler zu erhalten. Es wird empfohlen, ein erneutes Seeding für den Katalog mithilfe des Tasks „Update-MailboxDatabaseCopy“ auszuführen.

Quelle [2018-05-01] https://technet.microsoft.com/de-de/library/ee633475(v=exchg.150).aspx

Grundsätzlich kann das schon mal passieren, aber sollte nicht so häufig vorkommen. Manchmal reicht schon ein normaler Serverabsturz für einen korrupten Index.

Ist die Postfachdatenbank sehr groß, sollte die Zeit der Neuindizierung gut geplant werden, da der Exchange in dieser Zeit keine E-Mails zustellt bzw. Postfächer bereitstellt.

Bzgl. Performance ist es manchmal sinnvoll mehrere Postfachdatenbanken nach einer gewissen Strategie anzulegen, da jede seinen eigenen Suchkatalog hat. Ich denke der Hintergrund ergibt sich aus der Strategie, auf die ich hier nicht eingehen möchte.