Microsoft Account oder Onedrive löschen

nach dem es schon mal vorkommt, dass man mehrere Microsoft-Account in seinem Leben angelegt hat, ist es aus Sicht des Datenschutz, der eigenen Sicherheit und Datentransparenz angebracht unnötige bzw. nicht aktive gesamtheitlich zu löschen

Hier mal die Informationen und Entscheidung die man bei der Löschung bekommt bzw. treffen muss. (Ich habe die Informationen einfach nur im Prozess kopiert)

Ganz am Ende des Artikel findet Ihr den Link zum Starten des Prozesses …


Sicherstellen, dass „“ geschlossen werden kann

Vor der Kontoschließung sollten Sie folgende Schritte ausführen:

Kündigen Sie alle aktuellen Abonnements. Sie können die meisten – jedoch nicht alle – Abonnements über Dienste und Abonnements kündigen. Für Abonnements, die nicht auf dieser Seite aufgeführt sind, müssen Sie den Dienst direkt aufrufen.

Kündigen Sie alle Geschäfts- oder Organisationsdienste, und löschen Sie alle Azure Active Directory-Instanzen. Sie verlieren den Zugriff auf sämtliche Geschäfts- oder Organisationsdienste, die für dieses Konto registriert sind. Sie können einige – jedoch nicht alle – dieser Dienste im Azure-Portal überprüfen.

Speichern Sie Ihre Gesundheitsdaten. Sämtliche Ihrer Daten in HealthVault werden gelöscht. Laden Sie Ihre Daten herunter.

Verbrauchen Sie Ihr verbleibendes Kontoguthaben. Ihr verbleibendes Guthaben für Microsoft- oder Xbox-Geschenkkarten geht beim Schließen Ihres Kontos möglicherweise verloren. Überprüfen Sie hier Ihr Kontoguthaben.

Verbrauchen Sie Ihr verbleibendes Skype-Guthaben. Ihr verbleibendes Skype-Guthaben geht verloren, wenn Sie Ihr Konto schließen. Überprüfen Sie Ihr Skype-Abonnement und Ihr verbleibendes Guthaben hier.

Richten Sie automatische E-Mail-Antworten ein. Im Zeitraum zwischen der Schließung des Kontos und der offiziellen Kontoschließung* kann Ihr Outlook.com-Postfach weiterhin E-Mails empfangen. Erstellen Sie eine automatische Antwort, um andere über die Schließung Ihres Kontos zu informieren und mitzuteilen, wie Sie künftig erreichbar sind.

Rücksetzschutz deaktivieren Sie müssen den Rücksetzschutz für alle Windows-Geräte deaktivieren, auf denen dieses Feature aktiviert ist. Wenn Sie den Rücksetzschutz nicht deaktivieren, wird Ihr Gerät nach dem Schließen Ihres Kontos möglicherweise unbrauchbar.

*Für den Fall, dass Sie es sich doch noch anders überlegen, warten wir 60 Tage, bis wir ein Konto endgültig schließen. Während dieses Zeitraums ist das Konto zwar zur Schließung markiert, aber weiterhin vorhanden. Wenn Sie das Konto innerhalb dieses Zeitraums erneut öffnen möchten, müssen Sie Ihre Identität mithilfe Ihrer aktuellen Kontosicherheitsinformationen nachweisen.


Markieren von „“ zur Schließung

Dieses Konto kann 60 Tage nach dem Schließen des Kontos nicht mehr wiederhergestellt werden. Nach Ablauf von 60 Tagen verlieren Sie den Zugriff auf alle Dienste, die für die Anmeldung dieses Konto verwenden. Weitere Informationen zur Kontoschließung.
Bevor Sie Ihr Konto zur Schließung markieren können, müssen Sie die folgenden Kontrollkästchen überprüfen und aktivieren, um zu bestätigen, dass Sie die wichtigsten Auswirkungen der Kontoschließung zur Kenntnis genommen haben.

Es wird dringend empfohlen, dieses Konto NICHT zu schließen, bis Sie sichergestellt haben, dass mit diesem Konto keine persönlichen Abonnements oder Organisationsabonnements oder verbleibende Kontoguthaben verknüpft sind.

Hier der Link :  klick hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.