mit Office 365 Bookings organisieren Sie Terminvereinbarungen

Hallo Zusammen … für Office 365 Business Anwender gibt es eine App „Bookings“ im Portfolio mit der könnt Ihr Terminvereinbarungen mit Kunden kinderleicht organisieren.

Bookings besteht aus einer Online und Mobile App und kann auch direkt auf Ihrer Facebook Seite eingebunden werden.

Die Anwendung ist kostenfrei in allen Office 365 Business Premium Tarifen enthalten

Hier ein aktuelles Beispiel an dem ich getestet habe: https://outlook.office365.com/owa/calendar/fieberIT@fieberit.de/bookings/

Quelle der Information [11.04.2018] : https://www.idnt.net/de-DE/blog/2017/unser-office-365-anwendertipp-microsoft-bookings-is-da

SSL Zertifikat Status und Wertigkeit von Server Diensten überprüfen

Ohne SSL Zertifikate läuft heute fast gar nichts mehr, wenn die Datenübertragung nicht verschlüsselt ist

einmal kurz und knapp erklärt wie man das SSL Zertifikat eines Dienst, welcher über eine Domain auflöst (wie z.B. https, mail, adfs … ) überprüft

einfach folgenden Link aufrufen und hinten wo „namederdomain.de“ steht die eigene Domain eintragen

https://www.ssllabs.com/ssltest/analyze.html?d=namederdomain.de

mehr Informationen gibt’s hier

This free online service performs a deep analysis of the configuration of any SSL web server on the public Internet. Please note that the information you submit here is used only to provide you the service. We don’t use the domain names or the test results, and we never will.

https://www.ssllabs.com/ssltest/

 

Virenschutz Empfehlung

nun bin ich schon seit ca. 20 Jahre professionell in der IT tätigt und habe schon mehrere Virenschutz-Systeme ausprobiert.

Definitiv bestätigt ist, dass ein gratis Virenschutz nicht alles Schützt. Deshalb kann ich immer nur zur kommerziellen Variante (meistens die kostenpflichtige) raten.

Was der BSI dazu sagt spricht mir aus der Seele:

Die Wahl eines geeigneten Virenschutzprogramms ist bei Windows-basierten Systemen besonders wichtig. Für einen hinreichenden Schutz des Systems gegen Computer-Viren und andere Schadprogramme kommen für Privatanwender sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Varianten von Virenschutz-Software infrage. Letztere verfügen unter Umständen über mehr Bedienungskomfort.

Sofern die sinnvollen, zusätzlichen Funktionen der kostenpflichtigen Lösungen, wie beispielsweise

  • Kinderschutzfilter
  • Überwachung von Browser- und E-Mail-Aktivitäten auf Schadprogramme
  • erweiterte, verhaltensbasierte Erkennung von Schadsoftware

dennoch nicht benötigt werden, sind kostenlose Virenschutzprogramme ausreichend. Dazu zählen z. B.

  • Avira Free Antivirus (http://free-av.de)
  • avast! Free Antivirus (https://www.avast.com/de-de/free-antivirus-download) (eine verhaltensbasierte Erkennung von Schadsoftware ist in dieser Lösung bereits integriert)
  • AVG Anti-Virus Free (http://free.avg.com/de-de/startseite)

Quelle: https://www.bsi-fuer-buerger.de/SharedDocs/Downloads/DE/BSIFB/Publikationen/BSI-E-CS_001.pdf;jsessionid=9F755CC4400268923E4B99D13067D880.2_cid090?__blob=publicationFile&v=2

Quelle: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Empfehlungen/Schutzprogramme/Virenschutzprogramme/virenschutzprogramme_node.html

Nun der Hacken den die meisten übersehen beim sparen:

Ich würde behaupten, dass fast jeder 3. Windows Anwender sein E-Mails über einen E-Mail Client wie z.B. Outlook von Mirosoft auf Ihren Rechner laden.

Und da 95% aller Viren oder sonstige Schädlinge über E-Mail kommen, ist ein Gratis Virenschutz völlig sinnlos.

Wer die „Überwachung von Browser- und E-Mail-Aktivitäten auf Schadprogramme“ vernachlässigt wird jedenfalls schneller ein Opfer

Mein Favorit ist und bleibt die Lösung von Kaspersky:

Hier ein Link für eine 45 Tage Testversion

zusätzlich könnte Ihr über folgendem Link bis zu 50 MB Dateien Online prüfen gratis lassen: Kaspersky Online Scanner

BSI informiert zum IT-Grundschutz

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) informiert zum IT-Grundschutz

IT-Grundschutz – die Basis für Informationssicherheit – Der vom BSI entwickelte IT-Grundschutz ermöglicht es, notwendige Sicherheitsmaßnahmen zu identifizieren und umzusetzen. Viele Arbeitsprozesse werden elektronisch gesteuert und große Mengen von Informationen sind digital gespeichert, werden verarbeitet und in Netzen übermittelt. Damit sind die Institutionen in Wirtschaft und Verwaltung und jeder Bürger von dem einwandfreien Funktionieren der eingesetzten IT abhängig.

Quelle: https://www.bsi.bund.de/DE/Themen/ITGrundschutz/itgrundschutz_node.html

Codplex Path Copy Copy gehört in die Toolbox

vor allen Dingen Admin’s sollten dieses Tool von Codplex kennen, mit dem der gesamte Datei- und Ordner-Pfad von Icon’s (Ordner, Programme, Dateien, etc …) , über das Desktopkontextmenü in vielen Formaten (z.B. UNC) in die Zwischenablage kopieren werden kann

das Tool kommt von Codplex und ist vertrauenswürdig:
http://pathcopycopy.codeplex.com/releases/view/629048

Desktop-Symbole fest Positionieren mit DeskSave

in meinem Fall kommt es vor, dass ich an mein Laptop je Situation unterschiedliche externe Monitore mit anderen Auflösungen anschließliche, um meinen Desktop zu erweitern.

Jedesmal wenn ich einen anderen Monitor anschließliche sortieren sich die Desktop-Symbole neu und fange an zu sortieren.

Um das zu vermeiden kann man das anordnen der Symbole je Auflösung über DeskSave abspeichern.

Speichert die Anordnung und das Layout der Icons auf dem Desktop ab, sodass diese auf Knopfdruck wiederhergestellt werden können, etwa wenn diese sich nach einem Wechsel der Auflösung verändert haben
Speichert die Anordnung und das Layout der Icons auf dem Desktop ab, sodass diese auf Knopfdruck wiederhergestellt werden können, etwa wenn diese sich nach einem Wechsel der Auflösung verändert haben

gratis Fernwartungs-Tool mit Chrome Remote Desktop

Mit Google Chrome Remote Desktop auf andere Computer zugreifen

Mit Chrome Remote Desktop, auch Chrome RDP genannt, können Sie über das Internet von einem Computer auf einen anderen zugreifen. Ihre Dateien oder Anwendungen können Sie damit von einem anderen Computer, Smartphone oder Tablet aus sicher verwenden.

mehr Info: https://support.google.com/chrome/answer/1649523?hl=de

Netzadressbereich für private Netzwerke

immer wieder werde ich gefragt, welche IP Adressen man in privaten Netzen nutzen kann. Die IANA hat hier drei Bereiche festgelegt

Klasse A (10.0.0.0/8)
1 privates Netz mit 16.777.216 Adressen
Netzadressbereich: 10.0.0.0 bis 10.255.255.255

Klasse B (172.16.0.0/16 bis 172.31.0.0/16)
16 private Netze mit jeweils 65.536 Adressen
Netzadressbereich: 172.16.0.0 bis 172.31.255.255

Klasse C (192.168.0.0/24 bis 192.168.255.0/24)
256 private Netze mit jeweils 256 Adressen
Netzadressbereich: 192.168.0.0 bis 192.168.255.255

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Private_IP-Adresse (2016-06-21)